Privatpraxis für Osteopathische Medizin

 

 Alle Behandlungen werden nach dem

Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH) abgerechnet.

 

 

Die Behandlungskosten werden in aller Regel von

privaten Vollversicherungen,

der Beihilfe,

der Heilfürsorge oder von

privaten Zusatzversicherungen übernommen.

 

  

Aufgrund der zunehmenden Zahl gesetzlicher Krankenkassen, die sich an den Kosten einer osteopathischen Behandlung beteiligen, empfehlen wir Ihnen sich bei Ihrer Krankenkasse zu informieren.

Leider gibt es bisher keine einheitlichen Regelungen, somit ist eine individuelle Abklärung nötig.

 

 

Hier finden Sie ein Verzeichnis aller gesetzlichen Krankenkassen, die sich an den Kosten einer osteopathischen Behandlung beteiligen.

 

 

Sollten Sie weitere Fragen haben, so beantworten wir diese jederzeit gerne!